Aktiva PhysioFit
Martin Krüger & Franka Schreiber 3 SÄULEN FÜR IHRE GESUNDHEIT

Aktiva PhysioFit
Martin Krüger & Franka Schreiber 3 SÄULEN FÜR IHRE GESUNDHEIT

Siegener Str. 8-10
57223 Kreuztal


Telefon: (02732) 5 62 62
Telefax: (02732) 76 57 59

Osteopathie

Die Medizin, bei welcher der Mensch im Vordergrund steht

Die Osteopathie versteht Krankheit als eine gestörte Fähigkeit des Organismus zur Aufrechterhaltung eines Gleichgewichts seiner Körperfunktion.
Durch diese, der Osteopathie zugrunde liegende Philosophie, versucht der Osteopath nicht Symptome zu behandeln, sondern den Körper in seiner Funktion der Autoregulation - das heißt in seinem Bestreben, Störungen selbständig zu beseitigen - zu unterstützen.

Osteopathie: Die Definition einer medizinischen Philosophie

Die wichtigsten Instrumente der osteopathischen Medizin sind die Hände des Osteopathen und sein Verständnis für die Wechselwirkungen der verschiedenen Körpersysteme.
Durch seine Fähigkeit, mittels sanfter Berührung Bezirke veränderter Mobilität der unterschiedlichen Körpergewebe zu diagnostizieren, kann der Osteopath dort mit seiner Therapie ansetzen, wo eine gestörte Funktion das Gleichgewicht des Körpers beeinträchtigt.
So aktiviert er die Selbstheilungskräfte des Körpers. Dazu bedient sich der geschulte Osteopsth natürlich auch der bewährten Diagnoseverfahren anderer medizinischer Disziplinen, um sich ein objektives Bild der Körperfunktionen machen zu können.

Osteopathie, eine alternative Hilfe bei vielen Erkrankungen

Grundsätzlich kann jede Erkrankung mit Hilfe der Osteopathie behandelt werden, denn die Osteopathie behandelt nicht die Erkrankung selbst, sondern die Störung der Körperfunktion, die zur Erkrankung geführt hat.
So kann die osteopathische Medizin ebenso Hilfe bei akuten und chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates wie auch bei funktionellen Beschwerden innerer Organe und Störungen des vegetativen Nervensystems bringen.

Ein besonderer Schwerpunkt der Osteopathie ist die Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern. Ihr noch in der Entwicklung befindlicher Körper lässt sich mit den sanften Methoden der Osteopathie besonders gut behandeln.

Begründer der Osteopathie ist der amerikanische Arzt Andrew Taylor Still.
Vor mehr als 120 Jahren kam er zu der Erkenntnis, dass sich die Schulmedizin mit ihrer reinen Symptombehandlung und Spezialisierung immer weiter von der ganzheitlichen Medizin entfernte.
Still suchte nach einem neuen Verständnis von Gesundheit und Krankheit, vom menschlichen Körper und von dem, was ihn heilen kann.
Bis heute bilden seine Resultate die Grundlage der osteopathischen Medizin.


Die CranioSacrale Osteopathie wurde von Dr. William Gardner Sutherland, einem Schüler von Dr. A.T. Still, entwickelt. Er war davon überzeugt, dass auch beim Erwachsenen eine geringe Restelastizität Der knöchernen Verbindungen des Schädels bestehen müsse.
Im Laufe seiner Forschungen entwickelte Sutherland die CranioSacral-Therapie zu einer einzigartigen Form der Diagnose und Therapie.